25. – 26.03.2021: Frühe Interaktion – Frühe Signale – Frühe Hilfen. ‚Regulationsstörungen‘ bei Säuglingen und Kleinkindern in der Krippe

Weinen, Quengeln, Anklammern, Trotzen und Wutausbrüche sind im Krippenalltag nicht nur für die Kinder, sondern auch für die betreuenden Pädagogen eine große Herausforderung. Häufig ist dann nicht klar, welche Interaktionsmuster und Anpassungsschwierigkeiten ein Kind selbst mit in die Einrichtung mitbringt oder ob das Kind durch die vielen Reize eines Krippenalltags überfordert wird. In diesem Seminar … Weiterlesen

14.05.-16.05.2021: D-A-CH Tagung in Wien – Anleitung zum (un)anständigen Leben – Auseinandersetzung, Impulse, Aufbruch

Die nächste D-A-CH-Tagung der gestalttherapeutischen Verbände aus der Schweiz, Deutschland und Österreich wird vom 14. bis 16. Mai 2021 in Wien stattfinden. Wien war 2011 Gastgeber für die Konferenz zu Ehren von Paul Goodman und seiner Botschaft für heute – die Situation in Politik und Gesellschaft hat sich seither nicht verbessert: Rechtspolitische Parteien sind zumindest … Weiterlesen

03. – 04.06.2021: Abenteuer Selbstcoaching für Leitungskräfte

Das Seminar richtet sich an Leitungskräfte, die ihre eigenen Führungspoteniale reflektieren und stärken wollen. Als Führungskraft stehen Sie anspruchsvollen Herausforderungen häufig ohne hilfreichen Austausch und Feedback gegenüber. Dennoch erwarten Ihre Mitarbeiter und Vorgesetzten tragfähige, häufig auch schnelle Lösungen, langfristige Planungen für die Zukunft und eine sichere Mitarbeiterführung. In solchen Situationen können Sie sich selbst ein … Weiterlesen

07. – 09.09.2021: Gewaltfreie Kommunikation

„Konflikte sind der tragische Ausdruck unerfüllter Bedürfnisse“ (M. Rosenberg) Hinter jedem Konflikt stehen unerfüllte Bedürfnisse – und die Schwierigkeit, diese wahrzunehmen, zu verstehen und auszudrücken. Häufig fangen die an dem Konflikt Beteiligten irgendwann damit an, einander anzugreifen, Vorwürfe zu machen, zu urteilen, einander abzuwerten. Wir verstricken uns in Debatten darüber, wer ´recht´ hat, werden lauter, … Weiterlesen

30.09/01.10.2021: Traumasensibles Arbeiten im Krippenbereich – Für Einsteiger in die Traumapädagogik

Kleinkinder sind ihrer Umgebung hilflos ausgeliefert. Erleben sie dabei schon sehr früh ein traumatisches Erlebnis, können exzessives Schreien, Quengeln, Anklammern, Unruhe und Essauffälligkeiten nicht nur für die Kinder, sondern auch für die betreuenden Pädagogen in der Krippe eine große Herausforderung sein. Häufig ist dann nicht klar, welche Traumata, Interaktionsmuster, oder Anpassungsschwierigkeiten ein Kind selbst in … Weiterlesen

17.11.2021: „Der Welt eine Bedeutung geben“ –  Aufbauseminar zum traumsensiblen Arbeiten im Krippenbereich

Bindungs- und Beziehungsgestaltung hat eine besondere Bedeutung beim traumsensiblen Arbeiten, um negative Interaktionsspiralen zu verhindern, bzw. zu regulieren. Dabei wird einfühlsames Abstimmungs- und Antwortverhalten, auch Responsivität genannt, insbesondere im Krippenbereich zum Schlüssel einer professionellen Begleitung, die dem Kind in Fütter-, Spiel- und Wickelinteraktionen auf einer basal sensorischen Ebene Halt und Sinn geben. Durch Übungen zur Verbesserung … Weiterlesen

24. – 25.11.2021: „Ich will deine Signale verstehen.“ Wie lese ich ein Baby oder Kleinkind?

Kinder können oft ihre Bedürfnisse noch nicht oder nur wenig durch Sprache mitteilen. Sie kommunizieren mit uns durch klare Signale in ihrer Körpersprache. Diese müssen wir als Fachkräfte und Eltern, die diese Kinder begleiten, erst verstehen lernen, um die erforderliche Feinfühligkeit zu entwickeln, die für eine sichere Bindung und damit gute Entwicklung des Kindes notwendig … Weiterlesen