07./08.09.2020: Traumasensibles Arbeiten im Krippenbereich – Für Einsteiger in die Traumapädagogik

Kleinkinder sind ihrer Umgebung hilflos ausgeliefert. Erleben sie dabei schon sehr früh ein traumatisches Erlebnis, können exzessives Schreien, Quengeln, Anklammern, Unruhe und Essauffälligkeiten nicht nur für die Kinder, sondern auch für die betreuenden Pädagogen in der Krippe eine große Herausforderung sein. Häufig ist dann nicht klar, welche Traumata, Interaktionsmuster, oder Anpassungsschwierigkeiten ein Kind selbst in … Weiterlesen

12.09.2020: Abtauchen oder starker Auftritt – Aufbauseminar „Die Kraft des Selbstvertrauens entdecken“

Haben Sie Lust auf spielerische Art Ihren persönlichen Auftritt in sprachlicher und körperlicher Präsenz noch zu verbessern und weiterzuentwickeln? Viele Menschen orientieren sich bei Ihrem Auftritt an diffusen Erwartungen, Ansprüchen und Wünschen der anderen. So geraten sie immer tiefer in die Falle der Unsicherheit. Das Seminar möchte Ihnen die Gelegenheit geben, Ihre eigenen Ressourcen für … Weiterlesen

23.09.-25.09.2020: Gewaltfreie Kommunikation

„Konflikte sind der tragische Ausdruck unerfüllter Bedürfnisse“ (M. Rosenberg) Hinter jedem Konflikt stehen unerfüllte Bedürfnisse – und die Schwierigkeit, diese wahrzunehmen, zu verstehen und auszudrücken. Häufig fangen die an dem Konflikt Beteiligten irgendwann damit an, einander anzugreifen, Vorwürfe zu machen, zu urteilen, einander abzuwerten. Wir verstricken uns in Debatten darüber, wer ´recht´ hat, werden lauter, … Weiterlesen

05. – 08.10.2020: „ Mama, Papa – wo seid ihr?“ Wirksame Begleitung und Unterstützung für Kinder psychisch kranker Eltern

Inhouse-Fortbildung DRK Kitas Wenn Eltern an einer psychischen Erkrankung leiden, belastet es in besonderer Weise die Kinder, was ihr Risiko, selbst psychisch zu erkranken, erhöht. Gelingen das Erkennen der elterlichen Erkrankung und eine bedarfsgerechte Unterstützung der Eltern und Kinder, erhöhen sich die Möglichkeiten der Kinder auf ein gesundes Aufwachsen. Das Seminar möchte durch Informationen, notwendige … Weiterlesen

18.11. – 19.11.2020: „Ich will deine Signale und Bedürfnisse verstehen.“  Wie lese ich ein Kleinkind in der Krippe?

Kleinkinder können oft ihre Bedürfnisse noch nicht oder nur wenig durch Sprache mitteilen. Sie kommunizieren mit uns durch klare Signale in ihrer Körpersprache. Diese müssen wir als Fachkräfte und Eltern, die diese Kinder begleiten, erst verstehen lernen, um die erforderliche Feinfühligkeit zu entwickeln, die für eine sichere Bindung und damit gute Entwicklung des Kindes notwendig … Weiterlesen

03.12.2020: „Der Welt eine Bedeutung geben“ –  Aufbauseminar zum traumsensiblen Arbeiten im Krippenbereich

Bindungs- und Beziehungsgestaltung hat eine besondere Bedeutung beim traumsensiblen Arbeiten, um negative Interaktionsspiralen zu verhindern, bzw. zu regulieren. Dabei wird einfühlsames Abstimmungs- und Antwortverhalten, auch Responsivität genannt, insbesondere im Krippenbereich zum Schlüssel einer professionellen Begleitung, die dem Kind in Fütter-, Spiel- und Wickelinteraktionen auf einer basal sensorischen Ebene Halt und Sinn geben. Durch Übungen zur Verbesserung … Weiterlesen

28./29.01.2021: Traumasensibles Arbeiten im Krippenbereich – Für Einsteiger in die Traumapädagogik

Kleinkinder sind ihrer Umgebung hilflos ausgeliefert. Erleben sie dabei schon sehr früh ein traumatisches Erlebnis, können exzessives Schreien, Quengeln, Anklammern, Unruhe und Essauffälligkeiten nicht nur für die Kinder, sondern auch für die betreuenden Pädagogen in der Krippe eine große Herausforderung sein. Häufig ist dann nicht klar, welche Traumata, Interaktionsmuster, oder Anpassungsschwierigkeiten ein Kind selbst in … Weiterlesen