03.12.2020: „Der Welt eine Bedeutung geben“ –  Aufbauseminar zum traumsensiblen Arbeiten im Krippenbereich

Bindungs- und Beziehungsgestaltung hat eine besondere Bedeutung beim traumsensiblen Arbeiten, um negative Interaktionsspiralen zu verhindern, bzw. zu regulieren. Dabei wird einfühlsames Abstimmungs- und Antwortverhalten, auch Responsivität genannt, insbesondere im Krippenbereich zum Schlüssel einer professionellen Begleitung, die dem Kind in Fütter-, Spiel- und Wickelinteraktionen auf einer basal sensorischen Ebene Halt und Sinn geben.

Durch Übungen zur Verbesserung der Wahrnehmung und Selbstreflexion möchte das Seminar eine gelungene Synchronisation mit dem Kind in Bewegung, Stimme und Körpertonus weiterentwickeln.

 

Inhalte

  • Theoretische Einführung zum Begriff der Responsivität
  • Bedeutung der Responsivität für traumasensibles Arbeiten erkennen
  • Feinfühligkeit und Responsivität gezielt stärken
  • Verhaltenssignale besser lesen lernen
  • Interventionstechniken üben (z.B. Mentalisierung, „Watch, wait and wonder“)
  • Besonderheiten und Muster beim Spiel ‚belasteter Kinder‘ erkennen

Die Inhalte werden durch Fallbeispiele, Übungen und Videoaufnahmen erarbeitet.

 

Zielgruppe: TeilnehmerInnen des Einstiegssseminars zum traumasensiblen Arbeiten

 

Seminarort:
IBAF-Schulungszentrum Martinshaus
Kanalufer 48
24768 Rendsburg